Zum Inhalt Zur Navigation wichtige Links Zur Startseite
e-connected - Initiative für Elektromobilität und nachhaltige Energieversorgung

wichtige Links:


Inhalt:

Elektromobilität als Chance

© Austria Trend HotelsBei den Bemühungen, Mobilität neu zu denken, spielt die Elektromobilität eine Schlüsselrolle. „Das ist ein Thema, das uns als Hotelgruppe Österreichs natürlich beschäftigt. Unsere Gäste können beispielsweise während ihres Aufenthalts ihre Elektrofahrzeuge kostenlos mit grünem Strom aus 100 Prozent Wasserkraft aufladen“, sagt Andreas Berger, Geschäftsführer der Austria Trend Hotels. Auf den Parkplätzen ausgewählter Hotels der Gruppe stehen E-Mobilitäts-Ladestationen zur Verfügung. „Mit der installierten Ladeleistung von elf Kilowatt kann ein Mittelklasse-Fahrzeug in rund zwei Stunden voll aufgeladen werden“, erklärt Berger. Möglich ist das u.a. im Austria Trend Hotel Park Royal Palace in Wien. Neben dem Service für E-Autofahrer gibt es auch Angebote für E-Radfahrer. „In unseren Resorts  - im Hotel Schloss Lebenberg in Kitzbühel und dem Alpine Resort Fieberbrunn - gibt es E-Bikes und E-Mountainbikes individuell zum Ausleihen. Unsere Gäste können in der Sommersaison auch ganze Packages, wie die „Radl-Zeit“ in Fieberbrunn oder das „Tour de Kitzbühel“ Angebot buchen, hier sind die E-Bikes und E–Mountainbikes gleich im Aufenthalt inkludiert“, beschreibt Berger. Darüber hinaus haben die Austria Trend Hotels Kooperationen mit verschiedenen Unternehmen, die saisonal Tesla Fahrzeuge als Mietautos für die Gäste in den Resorts anbieten. In Wien und Ljubljana kann man sich auch den umweltfreundlichen Flughafen-Taxitransfer mit einer Tesla Limousine dazu buchen.

Die Nachfrage für diese Mobilitätsangebote sei so gut, dass die Austria Trend Hotels in den vergangenen Jahren stets aufgestockt haben. Ab 2019 rechnet die Hotelgruppe mit einer starken Zunahme von E- und Hybridfahrzeugen. „Wir planen deshalb gerade die nächste Offensive, mit der wir die Anzahl der E-Tankstellen an unseren Hotels weiter ausbauen wollen“, sagt Berger. Mit diesen Angeboten wollen die Austria Trend Hotels am Puls der Zeit sein. „Wir haben eine Zunahme der E-Fahrzeuge, auch bei unseren Stammgästen, bemerkt, deshalb greifen wir diese Entwicklung auf. Einen positiven Nebeneffekt gibt es auch für unsere Veranstaltungen. Kunden aus der Automotive-Branche, für die E-Mobilität ein wichtiges Thema ist, und innovative Firmen, die E-Fahrzeuge nutzen, buchen sehr gern Events und Seminare in unseren Häusern“, meint der Austria Trend Hotels-Geschäftsführer.

Auch in der Ferienhotellerie ist Elektromobilität ein großes Zukunfs- und Lifestylethema. So zum Beispiel in Velden am Wörthersee. Dort können die Gäste des Hotels Post, ihre Elektroautos kostenlos auftanken: „Die Nachfrage ist momentan zwar noch nicht so groß, aber ich bin überzeugt, dass sich das ändern wird, sobald auf Österreichs Straßen die notwendige Infrastruktur für Elektroautos zur Verfügung steht“, sagt Hoteldirektor Anton Wrann. Gemeinsam mit dem Tourismusverband Velden bietet das Hotel Post auch Elektrofahrräder zum Verleih an. Da ist die Nachfrage sehr gut.

Mobilitätsanbieter im Tourismus

Mittlerweile gibt es zahlreiche Unternehmen, die auf sanfte Mobilität in der Hotellerie spezialisiert sind. Dazu zählt das Wiener Start Up Greenmove mit seinem standortzentrierten E-Carsharing-Modell. Momentan stehen 10 E-Autos zum Verleih. Im kommenden Jahr soll sich die Zahl verdoppeln. „Wir bieten unseren Kunden E-Carsharing zu einem Fixpreis pro Monat und kümmern uns dafür um die Infrastruktur, die Software und das Service der Fahrzeuge““, sagt Martin Mai, Greenmove-Geschäftsführer. Vor kurzem startete Greenmove in Wien das Carsharing-Projekt „Stadtauto“. Die Kunden von Greenmove sind Gemeinden, Städte, KMUs, aber auch Hotels. Letztere können E-Cars z.B. in einem Übernachtungspackage integrieren. Mit dem Hotel Zeitgeist in Wien hat Greenmove momentan eine Kooperation am Laufen.


Zeitgeist-Hoteldirektor Andreas Purtscher versucht damit auch seinem Hotelnamen Ehre zu machen. „Seit Dezember 2016 bieten wir unseren Gästen in Kooperation mit Greenmove auch ein Elektroauto – einen Kia Soul- zum Ausleihen an. Die Nachfrage ist gut. Unsere Gäste nutzen es für kleine Trips oder Fahrten in die Stadt. Wir machen damit zwar kein extra Geschäft, aber es ist ein Imagezugewinn. Das E-Auto ist außerdem mit unserem Logo gebrandet“.
 
Ein weiterer Mobilitätsanbieter im Tourismus ist das Tiroler Startup Greenstorm. Neben dem Verkauf von fast neuwertigen E-Bikes und gebrauchten Elektroautos werden diese auf Basis von Gegengeschäften auch verliehen: Hotels können ihre leerstehenden Zimmerkontingente, Seilbahn- und Skiliftbetreiber ihre Tagesschipässe gegen ein oder mehrere Elektrofahrzeuge ihrer Wahl tauschen: Vom E-Bike, E-Roller, E-Quad bis zum Tesla Model S und X. In Kooperation mit dem österreichischen Ladeinfrastruktur-Betreiber Smatrics, errichtet Greenstorm momentan ein Ladenetz bei Hotels und in Skigebieten.
 
Förderungen
Das klimaaktiv mobil Förderprogramm, das vom Klima- und Energiefonds der Österreichischen Bundesregierung unterstützt wird, bietet Ländern, Städten, Gemeinden und Regionen, Betrieben, Tourismusverbänden und -orten, Beherbergungsbetrieben und Veranstaltern derzeit attraktive finanzielle Möglichkeiten bei der Umsetzung von Mobilitätsprojekten und Verkehrsmaßnahmen zur Reduktion von CO2-Emissionen. Details finden Sie hier