Zum Inhalt Zur Navigation wichtige Links Zur Startseite
e-connected - Initiative für Elektromobilität und nachhaltige Energieversorgung

wichtige Links:


Inhalt:

Elektromobilität als Chance für umweltfreundlicheren Verkehr

Das Ministerium für ein lebenswertes Österreich (Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft - BMLFUW) unterstützt Initiativen zur Forcierung von Elektromobilität als einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz im Verkehrsbereich. Von zentraler Bedeutung ist dabei die Bereitstellung des Strombedarfs für Elektrofahrzeugen aus erneuerbarer Energien.

Die Förderung der Elektromobilität wurde dabei vom BMLFUW bereits früh als Chance für umweltfreundlicheren Verkehr gesehen. Bereits 1998 wurde mit dem probeweisen Einsatz von Elektrofahrzeugen im Rahmen des gemeinsam mit BMVIT, BMWA und Land Salzburg in Werfenweng und Bad Hofgastein durchgeführten Modellvorhabens Autofreier Tourismus begonnen. Mit Ausnahme von Elektro-Scootern und Funfahrzeugen im touristischen Segment und Hybride wurden allerdings von den Autoherstellern in den letzten Jahren nur wenige Elektro-Serienfahrzeuge angeboten.

Es ist zu hoffen, dass die aufgrund des Klimaschutzes und der Erdölabhängigkeit sich abzeichnende Renaissance der Elektrofahrzeuge sowohl als Chance für ein klimaschonendes Verkehrssystem als auch zur Bewältigung der Krise der Autobranche wahrgenommen wird.Elektromobilität gekoppelt mit Ökostrom kann auch einen wichtigen Beitrag zur in der EU gefordeten Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien im Verkehr auf 10% bis 2020 leisten.

Im Rahmen des vom Ministerium für ein lebenswertes Österreich gestarteten Aktionsprogramms klima:aktiv mobil zur Forcierung von klimaschonenden Mobilitätsmanagement für Betriebe, Verkehrsunternehmen, Städte und Gemeinden, Tourismuserinrichtungen und Verbände stellen daher insbesondere Fuhrparkumstellungen einen Schwerpunkt dar. Der breite Einsatz umweltfreundlicher Fahrzeuge mit alternativen Antrieben, mit Biokraftstoffen, wie Biodiesel, Superethanol, Erd/Biogas, sowie Hybrid- und natürlich auch Elektrofahrzeuge wird dabei von klima:aktiv mobil durch Beratung und finanzielle Förderungen unterstützt, wenn dieser mit einer CO2-Reduktion verbunden ist.

Das BMLFUW unterstützt daher auch im Rahmen des Klima- und Energiefonds Initiativen zur Förderung der Elektromobilität in breit angelegten Modellregionen unter Einbeziehung der Energieversorger, der Fahrzeughersteller und potentieller Nutzer.

Die Homepage e-connected des Klima- und Energiefonds wird als Plattform zur Vernetzung der für die Forcierung von Elektromobilität und nachhaltiger Energiversorgung wichtigen Akteure und als Informationsdrehscheibe zum Austausch der Praxiserfahrungen vom Ministerium für ein lebenswertes Österreich sehr begrüßt.

Ihre Ansprechstelle für Elektromobilität und klima:aktiv mobil im Ministerium für ein lebenswertes Österreich:
Abteilung Verkehr, Mobilität, Siedlungswesen, Lärm: Leitung DI Robert Thaler
Fachbereich alternative Fahrzeuge/Elektromobilität: Dr. Peter Wiederkehr

Weitere Informationen:
www.bmlfuw.gv.at
www.klimaaktivmobil.at