Zum Inhalt Zur Navigation wichtige Links Zur Startseite
e-connected - Initiative für Elektromobilität und nachhaltige Energieversorgung

wichtige Links:


Inhalt:

News

Anschlussförderung für Niederösterreich

 Als Ergänzung zum E-Mobilitätspaket des Bundes stockt Niederösterreich die Förderung für e-Pkw bei Privaten und Unternehmen um weitere 1.000 Euro auf.

Österreich wird elektrofit

 Umweltminister Andrä Rupprechter, und Verkehrsminister Jörg Leichtfried präsentierten am 23. November das neue E-Mobilitätspaket. Gemeinsam mit den Automobilimporteuren sollen 72 Millionen Euro investiert werden. 

Gebündeltes Know-how für die Batterieforschung

 Das AIT verstärkt seinen Schwerpunkt Batterieforschung mit einer neuen Forschungspilotlinie. Damit soll das umfassende F&E-Leistungsportfolio für die Industrie weiter ausgebaut werden.

Teilen statt Besitzen

 Anfang 2016 starteten fünf niederösterreichische Gemeinden das E-Carsharing-Projekt E-Carregio. Das Pilotprojekt wird von der ENU betreut und vom Klima- und Energiefonds über die Programmschiene E-Mobilitäts- Modellregionen gefördert.

Elektroautos schnell laden

 Energie Burgenland baut die Ladeinfrastruktur für Elektroautos stetig aus. Diese Woche wurden zwei weitere Speed-Tankstellen für Elektroautos in Betrieb genommen.

Schwerpunkt Elektromobilität

 Die Klima- und Energiemodellregionen Österreichs zeichneten Markus Altenhofer für sein Engagement mit dem Titel „Manager des Jahres 2016“ aus. 

Freiheit auf zwei Rädern ohne Lärm und Abgase

 Wenn es um Elektromobilität geht, wird viel über Autos und E-Bikes diskutiert. Günther Rampitsch, KEM-Manager im Energieparadies Lavanttal, nimmt mit dem Leitprojekt zwEirad nun die Zielgruppe der Jugendlichen ins Visier. 

Eco-Mobility 2016

 Am 17. Und 18. Oktober findet im TechGate Vienna die Eco-Mobility 2016 statt. Die Konferenz widmet sich alternativen Antriebs- und Fahrzeugtechnologien. 

Mobilität neu gedacht

 Mit „Generation EQ“ zeigt Mercedes Benz auf dem Pariser Automobilsalon, wie das Elektro-Auto schon bald auf die Überholspur wechseln kann.  

U-Bahn als Kraftwerk

 Die Wiener Linien haben Mitte September in der U2-Station Hardeggasse eine Pilotanlage installiert, mit der die Bremsenergie der Züge noch effizienter genutzt werden soll.